Ohr-Akupunktur

augenakupunktur nach boel


entwicklung der Augenakupunktur

Die Moderne Augenakupunktur nach Boel wurde von dem Dänen John Boel ab den 80er Jahren entwickelt. Dabei schloss er Grundlagenkenntnisse aus bereits bekannten Akupunkturverfahren, wie z. B. der TCM oder dem koreanischen Akupunktursystem Su Jok (ein sogenanntes Akupunktur-Mikrosystem) ein. Anfang der 90er Jahre lernte John Boel ein weiteres neues chinesisches Akupunktursystem mit dem Namen ECIWO (Embryo Contains Information of the Whole Organism) von Dr. Yingqing Zhang und später das NPSO-System (Neue Punktuelle Schmerz- und Organtherapie) von Rudolf Siener kennen.

 

Prof. John Boel unternahm danach Versuche mit verschiedenen Punkten aus den vorgenannten Systemen und konnte sein eigenes Boel´sches Akupunktursystem darüber hinaus mit modernen Forschungsergebnissen in seiner Wirkungsweise erweitern. Um bessere Ergebnisse zu erzielen, entwickelt John Boel -seit Entdeckung der Therapiemethode- sein Akupunktursystem ständig weiter.

Die Wirkung dieser Akupunkturform entsteht durch Stimulation der Nervenbahnen, welche wiederum Signale in Richtung Gehirn weiterleiten. In Abhängigkeit des Krankheitsbildes werden dabei unterschiedliche Nervenstränge mit Akupunkturnadeln akupunktiert.

wie führe ich die augenakupunktur durch?

 

Eine ausführliche Anamnese ist unerlässlich für eine aus meiner Sicht oftmals erfolgreiche Behandlungsstrategie. 

Bei der Augenakupunktur wird nicht in die Augen gestochen! Es wird meist in gelenknahe Punkte z. B. an der Stirn, um die Augen herum, den Händen, Füßen, Knien und Bauch gestochen. Die Nadeln verbleiben für ca. 30 Minuten im Körper, danach wird eine Pause von 60 bis 90 Minuten eingelegt. Nach der Pause wird eine weitere Akupunktureinheit durchgeführt, bei der noch einmal Nadeln an anderen Punkten gestochen werden.

 

Die Augenakupunktur stellt eine Kombination aus folgenden 3 Modernen Akupunkturmethoden nach Boel dar:

  • AcuNova
  • AcuChronic
  • AcuDNA

wie sieht das therapieschema aus?

In der Regel erfolgt der Einstieg in die Therapie zunächst in Form einer Intensivbehandlung über 2 Wochen mit insgesamt 10 Sitzungen. In diesem Zeitabschnitt zeichnet sich ab, ob die Behandlung Wirkung zeigt. In der dritten bis fünften Woche werden je zwei Behandlungen pro Woche durchgeführt. Je nach Verlauf erfolgt in den darauf folgenden vier Wochen eine Behandlung pro Woche und ggf. danach eine Behandlung pro Monat. Die weitere Therapie richtet sich insbesondere nach dem Allgemeinbefinden und dem Krankheitsverlauf des Patienten. Individuelle Abweichungen sind möglich.

 

Entspannungsübungen und regelmäßiges Augentraining gehören mit zu einer erfolgreichen Behandlung.

Zur Begleitung kann sich ebenfalls die Gabe von Micro Nährstoffen oder pflanzlichen Heilmitteln anschließen. 

 

Ich möchte darauf hinweisen, dass es mir sehr wichtig ist, dass meine Patienten für die Dauer der naturheilkundlichen Behandlung parallel von einem Augenarzt betreut werden.

warum mich die augenakupunktur nach boel begeistert:

  • Die Nadeln werden nicht in die Augen gestochen!
  • Die Akupunkturpunkte liegen auf der Stirn, an den Händen, Füßen, Knien oder der Hüfte.
  • Sie bezieht sich auf die Basis naturheilkundlichen Denkens: Alles ist mit allem verbunden.
  • Sie ist mit weiteren Methoden, wie z.B. der Ohrakupunktur kombinierbar.
  • Ich wende die Akupunktur-Methode an mir selbst an.